Ausbau der Straße "Neu-Seeholz" in der Gemeinde Holzdorf

Öffentliche Ausschreibung gemäß § 17 Nr. 1 Abs. 2 VOB/A.

a) Name und Anschrift des Auftraggebers:
Gemeinde Holzdorf. Der Bürgermeister

b) Gewähltes Vergabeverfahren:
Öffentliche Ausschreibung

c) Art des Auftrages:
Straßenausbau in Holzdorf - Straße Neu-Seeholz

d) Ort der Ausführung:
Gemeinde Holzdorf, Kreis Rendsburg- Eckernförde

e) Art und Umfang der Leistung:
Asphaltierungsarbeiten:
Asphaltfräsarbeiten ca. 3300 m²
Asphaltdeckschicht liefern und einbauen ca. 300 t auf 3300 m²
Asphalttragschicht liefern und einbauen ca. 610 t auf 2600 m²
Alte Borde entsorgen (ca. 600 m), neue Borde liefern und setzen (ca. 1100 m)
Pflasterarbeiten: ca. 60 m² entsorgen, 380 m² verlegen liefern
Versorgungsleitungen liefern und verlegen

f) Aufteilung in Lose:
Die Maßnahme wird nicht in Lose aufgeteilt.

g) Planungsleistungen:
Keine Planungsleistungen erforderlich

h) Ausführungsfrist:
01. August bis 20. Oktober 2017, Asphaltarbeiten im September 2017

i) Anschrift Abforderung der Unterlagen:
Ingenieurbüro AQUA tec; Westerstraße 10, 24996 Ahneby
gaeb(at)ib-aquatec.de
Versand der Unterlagen ab: 13.06.2017

j) Entgelt:
35,70 EUR inkl. 19% Mwst. einzuzahlen bei der Schleswiger Volksbank, IBAN DE04 2169 0020 0018 1020 15 unter Angabe des Stichwortes:
„Straßenausbau Holzdorf 2017“.
Versand erfolgt nach Zahlungseingang.
Das Entgelt wird nicht erstattet. GAEB-Dateien werden kostenfrei mitgeliefert.

k) Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote
29.06.2017; 14:00 Uhr

l) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Gemeinde Holzdorf. Der Bürgermeister. Amt Schlei-Ostsee, Holm 13, 24340 Eckernförde. Vermerk: „Angebot – Straßenausbau Holzdorf 2017. Angebotseröffnung 29.06.2017“

m) Sprache:
deutsch

n) Personen die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen:
Bieter und ihre Bevollmächtigten.

o) Eröffnung der Angebote:
29.06.2017; 14:00 Uhr.  Amt Schlei-Ostsee, Holm 13, Zimmer 222, 24340 Eckernförde

p) Geforderte Sicherheiten:
Vertragserfüllungssicherheit: 5 % der Angebotssumme; Gewährleistungssicherheit: 5 % der Abrechnungssumme.

q) Zahlungsbedingungen:
Abschlags- und Schlusszahlungen nach VOB/B.

r) Rechtsform:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

s) Nachweise
Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Angaben zu machen gemäß VOB/A § 6a. Der Bieter hat eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter, mit Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen.

t) Ablauf der Zuschlags und Bindefrist
14.07.2017

u) Nebenangebote:
Nebenangebote werden zugelassen.

v) Vergabeprüfstelle:
VOB-Vergabeprüfstelle: Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein.

© die NetzWerkstatt | StartseiteKontaktImpressumSucheLinks | ^ nach oben