Bau einer SBR-Anlage auf der Kläranlage Revkuhl in der Gemeinde Damp

Das Amt Schlei-Ostsee wird als Träger der Ortsentwässerung Nordschwansen ab Ende Februar 2017 die Leistungen zum Bau einer SBR-Anlage auf der Kläranlage Revkuhl in Damp/Dörphof ausschreiben. Gegenstand der Ausschreibungen wird sein:

Es soll eine neue technische SBR-Anlage mit 2 Reaktoren und einem Schlammstapelbehälter gebaut werden, mit dem Ziel, die Teichkläranlage anschließend außer Betrieb zu nehmen. Dadurch soll eine ganzjährige, steuerbare und bestmögliche Abwasserreinigung erreicht werden.

Die geforderte Reinigungsqualität definiert sich durch das Unterschreiten folgender Grenzwerte im Ablauf der Kläranlage:
- Ammonium Stickstoff (NH4-N): 0 mg/l, Grenzwert der Behörde 10 mg/l
- BSB-5 i.d.O.: 20 mg/l
- CSB i.d.O.: 90 mg/l
- Phosphor, gesamt i.d.O.: 2 mg/l
- Stickstoff ges. als Summe NH4-N + NO2-N + NO3-N: 18 mg/l


In diesem Zusammenhang sollen folgende Bauteile mit Errichtet oder Umgebaut werden:
- Umbau Schlammabsetzteich II zu einem Schönungsteich und einem Havariebecken
  einschließlich Befestigung der Zufahrt.
- FeCl- Behälter- und Dosieranlage
- Brauchwasseranlage
- Umbau Betriebsgebäude mit s/w- Bereichen und Einbau einer Gasheizung
- Einrichtung eines Labors nebst notwendiger Ausstattung
- Integration eines Werkstattraumes in das Technikgebäude (Fertigteilgarage mit Satteldach)
- Elektroschiebetor an der Zufahrt des Geländes
- Bau einer Abwasserdruckrohrleitung von Karlsburg nach Karlberg nebst Umbau und Ertüchtigung einer bestehenden Abwasserpumpstation mit dem Ziel, das Winnemarker Schmutzwasserkanalnetz an das Netz der Ortsentwässerung Nordschwansen anzubinden, um anschließend die Winnemarker Teichkläranlage außer Betrieb zu nehmen. 

 

Die Baumaßnahmen sollen ab 18.04.2017 beginnen und Ende Oktober 2017 abgeschlossen werden.

Ausbau der Straße "Karlsminde" in der Gemeinde Waabs

Die Gemeinde Waabs beabsichtigt die rund 1,75 km lange Straße auszubauen. D.h., der vorhandene Asphaltoberbau soll mit einem Hocheinbau einer Asphalttrag-  und  deckschicht überbaut werden. Die Banketten sollen stabil aufgefüllt und hergerichtet werden. Für den schweren Begegnungsverkehr soll eine Ausweichbucht vorgesehen werden. Die ortsteilverbindende Funktion der Straße muss bei der Planung des Bauablaufes und der notwendigen Vollsperrungen besondere Berücksichtigung finden.

 

-       Planung, Ausschreibung sowie Vergabe bis Mitte März 2017

-       Baubeginn 24.04.2017

-       Baufertigstellung 05.05.2017

-       Abnahme und Schlussabrechnung bis 09.06.2017

© die NetzWerkstatt | StartseiteKontaktImpressumSucheLinks | ^ nach oben