Gemeinde Güby

Die Geschichte der Gemeinde Güby ist verknüpft mit der des Herzoghauses von Schleswig und Holstein-Glücksburg sowie des St. Johannisklosters vor Schleswig. Die Gemeinde besteht aus den Dörfern bzw. Ortsteilen Güby, Ahrensberg-Louisenlund, Esprehm und Wolfskrug. Die vier Eichenblätter im Gemeindewappen symbolisieren die Ortsteile.

Das Gemeindegebiet grenzt im Nordosten an die "Große Breite", einem beliebten Segel- und Wassersportrevier der Schlei.
Zwei Einrichtungen mit überregionalem Bekanntheitsgrad befinden sich im Gemeindegebiet: Die Stiftung Louisenlund und die Golfanlage.
Louisenlund ist - geprägt durch die einzigartige Lage zwischen Nord- und Ostsee an der "Großen Breite" der Schlei - eine weltoffene und international ausgerichtete Schule, eine Gemeinschaft, die junge Menschen zu Verantwortung und Engagement erzieht. Louisenlund, 1949 als staatlich anerkanntes Gymnasium in freier Trägerschaft gegründet, gehört heute mit 350 Schülern als führende Internatsschule im Norden zu den größten Internaten in Deutschland mit vielfältigen internationalen Kontakten.

In direkter Nachbarschaft zu Louisenlund liegt in einer für Schleswig-Holstein typischen Endmoränenlandschaft die Golfanlage an der Schlei. Das Gelände mit den charakteristischen Knicks, altem und jungem Baumbestand, Teichen und wunderschönen Ausblicken bietet ideale Voraussetzungen für die Ausübung des auch in Deutschland immer mehr Anhänger findenden Golfsports. Der Club ist offen für neue Mitglieder und bietet attraktive Einstiegsbedingungen sowie qualifizierte Ausbildung. Gäste sind als Greenfee-Spieler gerne willkommen.
Durch die Vielfalt der Landschaftsbereiche und seine geografische Lage zwischen Schleswig und Eckernförde eignet sich Güby sowohl für die Kurzzeit- als auch für die Langzeiterholung. Im Freizeit- und Erholungsangebot stehen Reiterhöfe, Wander- und Radwege sowie Wassersportmöglichkeiten auf der Schlei.
Güby gehört zur Kirchengemeinde Kosel. Kindergärten und Grundschule sind ebenso wie Geschäfte, Ärzte, Apotheke, Sparkasse und Sportverein im benachbarten Fleckeby. Vor allem die Freiwillige Feuerwehr mit eigenem Musikzug gibt dem Dorfleben die kulturellen Impulse, ergänzt u.a. vom DRK, dem Seniorenkreis, der Schützengilde und dem Schützenverein.
Die Gemeinde zählt 925 Einwohner, die Gemeindefläche beträgt 1.195 ha

Einwohner und Gemeindefläche

Einwohner (Stand: 30.09.2015)677
Fläche1.188 ha
© die NetzWerkstatt | StartseiteKontaktImpressumSucheLinks | ^ nach oben