Amt Schlei-Ostsee
-Der Amtsvorsteher -
Ordnung- und Soziales

 

Gemeinde Barkelsby

Beschlussvorlage
10/2015
1. Version
÷ffentlich


Einreicher Aktenzeichen
  Datum
Carsten Scheller   
 
05.03.2015

Beratungsfolge Sitzung
Bau-, Umwelt- und Wegeausschuss  
Gemeindevertretung 04.06.2015 

Betreff:
Verkehrsangelegenheiten:Verkehrssichernde Ma▀nahmen auf der B 203

Sachverhalt:
Dem Amt Schlei-Ostsee ist per mail die beigefügte (Anlage) Eingabe eines Bürgers hinsichtlich der Verkehrssituation auf der B 203 Höhe Barkelsby zugegangen.

Dort wird aufgrund eines erneut schweren Unfalles auf der B 203 Höhe Barkelsby gebeten, dass die Gemeinde Barkelsby sich mit Nachdruck für ein Überholverbot und eine Geschwindigkeitsbegrenzung im Bereich der Auf- und Abfahrten von und nach Barkelsby einsetzen möge. Zudem, so wird in der Eingabe weiter ausgeführt, sei die zweite Einfädelungsspur viel zu kurz. Sie sollte verlängert werden oder aber zurückgebaut und mit einem Stoppschild versehen werden.

Abstimmungstext:
Es wird beschlossen, das Amt zu beauftragen, einen Antrag auf Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h sowie ein Überholverbot für die Einfädelungsbereiche der B203 im Gemeindebereich Barkelsby beim Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr zu stellen.


.....................................
Carsten Scheller
-Verwaltung-

Anlagen:
 Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem es gestern erneut einen schweren Unfall auf der B 203 Höhe Barkelsby gegeben hat, möchte ich Sie freundlich darum bitten, sich mit Nachdruck für ein Überholverbotszone und eine Geschwindigkeitsbegrenzung im Bereich der Auf- und Abfahrten von und nach Barkelsby einzusetzen. Zudem ist die zweite Einfädelungsspur viel zu kurz. Sie sollte entweder verlängert oder aber zurückgebaut und mit einem Stoppschild versehen werden.

Mit freundlichen Grüßen

......
......

24360 Barkelsby