Amt Schlei-Ostsee
-Der Amtsvorsteher -
Bauen und Umwelt

 

Gemeinde Waabs

Beschlussvorlage
25/2019
1. Version
öffentlich


Einreicher Aktenzeichen
  Datum
Jan Andresen   
 
24.05.2019

Beratungsfolge Sitzung
Bau-, Planungs-, Wege- und Umweltausschuss 06.06.2019 
Gemeindevertretung 18.06.2019 

Betreff:
Weiterentwicklung der Sanierungsstrategie der Steuerungs- und Regeltechnik der Kläranlage Waabs

Sachverhalt:

In der GV am 19.09.2019 wurde beschlossen, eine Entwurfsplanung für die grundhafte Erneuerung der Steuerungs- und Regeltechnik der Kläranlage zu erstellen. Das Ergebnis sollte zu Beginn 2019 vorgetragen werden. Unterdessen wurde zwar daran gearbeitet, allerdings wurde auch parallel verstärkter Sanierungsbedarf bei den beiden, letzten noch verbliebenen pneumatischen Pumpstationen festgestellt (siehe separate Vorlage). Tatsächlich muss die Priorität der Sanierung dieser Pumpstationen höher eingestuft werden, als jene zur Erneuerung der Steuerungs- und Regeltechnik.

Beide Projekte gleichzeitig in Angriff zu nehmen, würde den Gebührenhaushalt überfordern bzw. eine Kreditfinanzierung erfordern (Sonderrücklage Schmutzwasser derzeit 388.000 €). Daher wird vorgeschlagen, die grundhafte Erneuerung der Steuerungs- und Regeltechnik zunächst um ein Jahr zu verschieben und die Pumpensanierung auf 2020 vorzuziehen.

Gleichwohl darf das Thema nicht aus den Augen verloren werden. Es wird vorgeschlagen, die Planungen bis Mitte 2020 reifen zu lassen und eine der kommenden Bauausschusssitzungen zu nutzen, um den Fortschritt der Planungen vorzutragen.

Dieser Vorschlag wurde mit dem Personal der Schleswag-Abwasser abgestimmt. Es wurde erklärt, dass man nicht ausschließen kann, dass Komponenten der Steuerungs- und Regeltechnik ausfallen und dann über Provisorien repariert oder ersetzt werden müssen. Man wird nach heutigen Erkenntnissen aber in der Lage sein, die Steuerungs- und Regeltechnik über ein weiteres Jahr in Funktion zu halten.  


Abstimmungstext:

Es wird beschlossen, die grundhafte Erneuerung der Steuerungs- und Regeltechnik um mindestens ein Jahr nach hinten zu verschieben. Das Ergebnis der Entwurfsplanung soll in einer Bauausschusssitzung in 2020 vorgetragen werden.  



.....................................
Jan Andresen
-Verwaltung-